Tee – die eigene Mischung finden

Die Geschichte des Tee ist eine Geschichte voller Mißverständnisse. Sagen manche. Das sind die, welche aus dem Teetrinken eine Wissenschaft machen. Die Temperatur vom Tee-Wasser darf auf gar keinen Fall 65 bis 90 °C erheblich verfehlen. Bei einigen Grünteesorten sollten es über den Daumen gepeilt genau 50°C sein. Sonst entsteht etwas ähnliches wie Bohrwasser. Das könnte man schlußfolgern, wenn man die Leiden in den Gesichtern von militanten Teetrinkern sieht während man ihnen erzählt, dass man einfach nur nen Teebeutel in einer Tasse mit kochendem Wasser übergießt. Diesen Gesichtsausdruck kann man mit etwas gutem Willen auch als blankes Erstaunen interpretieren, dass man diese Vergwaltigung von zerstoßenen, getrockeneten Blättern offenbar überlebt hat.

Wikipedia sagt dazu:
Der Tee (aus dem chinesischen Min-Nan-Dialekt 茶 gesprochen „tê“) ist ein heißes Aufgussgetränk, das aus unterschiedlichen Pflanzenteilen (Blättern, Knospen, Blüten, Stängel) der Teepflanze zubereitet wird.

Mischen Sie sich Ihren eigenen Tee aus rund 200 Zutaten.
Mischen Sie sich Ihren eigenen Tee aus rund 200 Zutaten.

Ich möchte Ihr Augenmerk auf die Passage „heißes Aufgußgetränk“ lenken und dabei ganz besonders das Wort „heiß“ hervorheben. Das Gegenteil von „heiß“ ist … kalt.
Genau.
Schauen wir aus dem Fenster und denken uns die meteorologische Entwicklung bis Weihnachten weiter, dann kommen wir schnell dahinter, dass es wohl noch kälter wird.
Gegen Kälte hilft Hitze.
Tee erzeugt aufgrund der wikipedianischen Tatsache viel Hitze.
Ergo – in den kühlen Jahreszeiten trinken Menschen mehr Tee als sonst. Probleme entstehen meist nur dabei zu entscheiden, welchen Tee man trinken soll. Es gibt ja so viele Tee-Sorten. Da blickt kein Mensch mehr durch. Wie wäre es also mit einer Teesorte, die Sie nach ganz ihren eigenen Vorlieben zusammenstellen können und …

Sie können! Bei allmyTea haben Sie die Auswahl aus rund 200 Inkredenzien oder Cerealien oder Zutaten, wieder gemeine Deutsche auch gern dazu sagt. Ob Schwarzer Tee, Grüner Tee, Roiboos, Mate, Lapacho, Kräutertee oder Früchte-Tee – bereits in der ersten Ausbaustufe Ihres persönlichen Tees haben Sie die Qual der Wahl. Mischen Sie dann einfach Kräuter, Früchte, Blüten und Aromen munter dazu und freuen Sie sich auf Ihre eigene Teemischung, die Ihnen pronto zugeschickt wird. Bei rund 200 unterschiedlichen Zutaten haben Sie einige Experimentiermöglichkeiten.

Natürlich kann bei einer wilden unkoordinierten Tee-Misch-Orgie einiges daneben gehen. Vielleicht erfinden Sie ja eine Art Lebenselexier? Der Schuß kann natürlich auch nach hinten losgehen. Was fatal wäre, wenn aufgrund eines gut gemeinten, selbstzusammengestellten Liebestranks oder einer Mischung für Oma, Opa oder die beste Freundin bspw. ein Depressivum entsteht. Damit dies nicht passiert können Sie anstatt wild selbst zu mischen auch auf probate Tee-Rezepte zurückgreifen. Ganz fehlerfrei läuft die Show ab, wenn Sie anstelle einer Teemischung einfach nur einen Gutschein für eine Teemischung verschenken. Das geht nämlich auch! Damit delegieren Sie die Mischung des Tees an eine liebe Person und überlassen es ihr, sich für das eine oder andere Zutätchen zu entscheiden.

Neben der fantastischen Möglichkeit sich seinen eigenen Tee zu mixen denke ich mal, das allmyTea die ideale Geschenkmöglichkeit für Tee-Trinker (und Tee-Trinkerinnen) bietet. Probieren Sie es ruhig mal aus. Der Herbst ist gerade in vollem Gange und danach kommen Winter und damit Weihnachten! Die Tee-Experimente können beginnen!

Tee selber mischen mit allmyTea - Klicken Sie auf das Bild und mischen Sie sich Ihren eigenen Tee.
Tee selber mischen mit allmyTea - Klicken Sie auf das Bild und mischen Sie sich Ihren eigenen Tee.

Übrigens bloggen die Tee-Mischer auch … sicher ein Blogrolleintrag für Teetrinker.

2 Gedanken zu “Tee – die eigene Mischung finden

Schreibe einen Kommentar