Weihnachtsgeschäfte ohne Quelle – Otto.de und Klingel.de

Tja … da hat es Quelle als großes Versandhaus nun dahingerafft. Ein Urgestein deutscher Einkaufkultur (wobei sich darüber trefflich streiten läßt) hat kurz vor dem Weihnachtsgeschäft und dem damit verbundenen Run auf Weihnachtsgeschenke das Handtuch werfen müssen. Heute hat nun Otto – lange Zeit der Erzrivale – zugeschlagen und sich den Namen Quelle sowie die Marke Privileg gesichert. Hat das jetzt aber irgendwelche Auswirkungen auf das Weihnachtsgeschäft? Beeinträchtigt die Geschichte die Käufer von Weihnachtsgeschenken? Ich glaube nicht. Werfen wir doch mal einen Blick auf die aktuellen Weihnachtvorbereitungen der großen Versandhäuser.

Weihnachten bei Otto

Weihnachtsshop von Otto
Weihnachtsshop von Otto
Otto hat bereits die Weihnachtsrubrik eröffnet und präsentiert sich zünftig in den Weihnachtsfarben. Auf der Seite mit den Weihnachtsgeschenken finden sich neben Festtagsmode, technischen Spielereien (Wii, LCD-Fernseher und Digitalkameras) auch süße Weihnachtsspezialitäten – einerseits Scholade, Gebäck und Pralinen und andererseits verführerische Dessous. Auch letztere werden gern als süßes Weihnachtsgeschenk genommen. Für unentschlossene findet sich am Ende der Seite noch der Geschenkfinder. Die etwas unauffällige Leiste mit den Sucheinstellungen lädt aber zum spielen ein. Geschlecht, Partnerschaftsstatus, Alter, Interessen und Preis können variiert werden. So klickt es sich besonders nett durch das Angebot an Weihnachtsgeschenken von Otto. Probieren Sie es mal aus. Hat gerade richtig Spaß gemacht. Ich konnte auch nach einigem Herumspielen keine Ausrutscher in der Auswahl finden. Wäre ja was gewesen, wenn man der Oma ein Engelskostüm schenken würde, oder? -> Hier gehts direkt zum Weihnachtsshop von Otto.

weiterlesenWeihnachtsgeschäfte ohne Quelle – Otto.de und Klingel.de