Adventskalender 2010

Wir befinden uns inzwischen wieder in der heißen Phase der Adventsvorbereitungen. Und alle Jahre wieder stellt sich dem ambitionierten Familiennikolaus die Frage: Was für ein Adventskalender soll es dieses Jahr sein? Ein Spielzeugadventskalender? Ein Adventskalender mit viel Schokolade? Wenn man die Frage aufgrund der Anzahl leuchtbarer Augenpaare vervielfältigen muss, potentiert sich das Problem „Adventskalender“ fast noch. Auch 2010 – also dieses Jahr – wird es nicht anders sein. Ach was schreibe ich – ist es nicht anders.

Spannung im Advent 2010: Die drei Fragezeichen Adventskalender

Das fiel mir erst heute beim Streifzug durch die Regalwälder des Supermarktes auf, als mein Blick auf eine Adventskalender-Galerie fiel und sich mein Blick in deren bunten Üppigkeit verlor. Ich konnte mich angesichts der prallen Fülle eines leichten Schauers nicht erwehren. Da gibts komplett puzzlebare Exemplare neben Kalendern, die wahre Ströme aus Schokolade verheißen. Andere wiederum bieten jeden Adventstag neue Spiele. Ganze Spiele! Das muss man sich mal geben.

Also was nun.

Auch hier ist meine erste Anlaufstellen wie immer: Amazon. Das Angebot an Adventskalendern ist mal wieder kaum überschaubar und sicher ist für jeden Kindergeschmack etwas dabei. Es lohnt sich, hier vorab mal ein wenig stöbern zu gehen und sich Anregungen zu holen. Klicken Sie sich direkt zu den Adventskalendern bei Amazon.

Selber basteln? Wie zum Beispiel den berühmten Adventskalender aus Klopapierrollen? Den hatten wir schon. Auch den Socken-Adventskalender lernten wir bereits schätzen. Man könnte ja die Innereien verändern! Warum nicht? Vielleicht gar das ganze Adventskalenderdings aus einem anderen Fundus schöpfen?

Adventskalender deluxe

Erst neulich gewahrte ich einen neuen Service im Internet: Den Aventman! Klingt absolut hirnrissig; absolut Klasse. Finde ich. Ein stilles Hoch auf den Namensgeber! Das Konzept ist ebenso einfach wie genial: Sie wählen aus einem überschauberen Angebot ein Thema für Ihren Adventskalender. Das können Kalender zum Aufhängen oder Aufstellen sein. Mit Tannenbaum oder Weihnachtsmann. Anschließend geht’s an’s Bestücken: Und hier entfaltet sich die pure Vielfalt, welche selbst gestandenen Adventskalender-Füllmeister das Herz durch den Brustkorb purzeln läßt. Es macht einfach Spaß aus verschiedensten Schokoladen, Spielzeug, Kosmetik, kulinarischen Leckereien und vielem mehr ein ganz individuelles Exemplar zusammenzustellen. Oder – wer es zwar weniger mühsam, aber dennoch anspruchsvoll mag – man wählt aus Themen-Füllungen wie Liebe, Hello Kitty, Für Sie, Für Ihn, Bella Italia oder weiteren. So gelingen auch Adventskalender, welche nicht nur die kleinen Weihnachtsmann-Anhimmler begeistern werden. Probieren Sie es mal aus!

Zu guter Letzt verbleibt mir auch 2010 noch, auf die vergangenen Artikel zum Thema „Adventskalender“ zu verweisen. Schließlich sind Adventskalender sozusagen ein Evergreen. Dabei denke ich gerade jetzt an die Adventskalender meiner Kindheit: es waren schlichte Kalender mit kleinen Türchen und Bildern dahinter. Bilder, die erstrahlten wenn ich sie gegen das Licht hielt und die mich in meine ganz eigenen Weihnachtsfantasien entführten. Das findet man heute kaum noch. Oder nicht?

Adventskalender
Adventskalender: Das Weihnachtsmannkomplott

Einen speziellen Tipp habe ich aber doch noch. Sozusagen in der Praxis bewährt hat sich der Pixi – Adventskalender, den es auch heuer wieder zu haben gibt. Jeden Tag findet man darin ein Pixi-Buch zum Lesen. Und genau das finde ich so gut an dem Pixi-Adventskalender, feindet das glückliche Kind so doch jeden Tag aufs Neue einen Grund zu lesen. Was meinen Sie?

Pixi-Adventskalender: mit 24 Pixi-Büchern
Pixi-Adventskalender: mit 24 Pixi-Büchern

Schreibe einen Kommentar