Kerzen selber machen – Kerzen gießen

Viele alte Kerzenstummel bleiben aus der letzten Weihnachtszeit und über den Sommer übrig.
Was macht man meist damit?
Genau – wegschmeissen.
Das ist allerdings schade um das Wachs.
Deshalb sammele ich die ganzen Kerzenstummel, vom Adventskranz, von der Pyramide, und was sonst so überbleibt von lauschigen Sommerabenden.

Die Alternative: Kerzen gießen

Durch das gießen neuer Kerzen werden dann aus den alten Stummeln neue Kerzen. Dabei ist der Kreativität keine Grenze gesetzt!
Wer gerne Kerzen selber basteln möchte, aber keine Stummel hat, kann auch Wachspellets im Bastelladen besorgen.

Kerzen gießen: Einfach bis raffinierte Techniken für leuchtende Effekte

Zunächst  schmelzen wir die alten Stummel ein. Diese gibt man nach Farbe sortiert  in ein geeignetes Gefäß (alte Dosen, größere Einmachgläser o.ä.). Stellen Sie dann die Schmelzgefäße in ein Wasserbad. Jetzt kann man dem Kerzenwachs beim schmelzen zusehen.
Währenddessen kann man aber auch gleich schauen aus welchen Stummeln noch geeignete Dochte kommen. Sollte es keine mehr geben, kann man im Bastelladen auch Dochtschnur kaufen.

Anschließend sucht man geeignete Gießgefäße. Man kann Gläser, in denen schon mal Kerzen waren verwenden oder Gläser, die nach oben weiter geöffnet sind als unten, so das man die Kerze nach dem Erkalten wieder herausbekommt und das Glas nochmals benutzt werden kann.

Sind die Kerzenformen präpariert, befestigt man den Docht an einem Stäbchen und hängt ihn ins Glas, so dass er bis zum Boden reicht. Das Stäbchen liegt dabei oben auf dem Glasrand auf.

Ist das einzuschmelzende Wachs flüssig geht’s ans finale Kerzengießen. Man kann entweder einfarbige Kerzen gießen oder mehrfarbige, in dem man in die vorbereiteten Kerzenformen erst eine Farbe ein bisschen eingießt und wenn diese fest geworden ist, die nächste, usw.

Interessant ist es auch in eine Form etwas Sand zu geben, einen Abdruck von etwas zu machen und da das Wachs draufzugießen: das Wachs nimmt dann die Form vom Abdruck an.

Ist das Wachs etwas fest, kann man es im Winter nach draussen oder im Sommer in den Gefrierschrank stellen. So zieht es sich noch schneller zusammen und man bekommt die Kerze besser aus der Form.

Neben Gläsern die man benutzen kann, eignen sich auch Plastikbecher oder spezielle Gießformen.

Alternativ können Sie natürlich auch auf fertige Kerzen-Gieß-Sets bauen und so erste Schritte im Kerzen basteln wagen. Probieren Sie doch einfach mal das folgende, günstige Set aus und gießen Sie Kerzen selber:

Kerzen selber basteln - mit dem Set zum Kerzen gießen gelingen Kerzen ganz einfach

Sie werden sehen, dass Kerzen gießen richtig Spaß macht. Und wenn man Kerzen selber basteln kann, dann geht diese auch nie aus. 🙂

3 Gedanken zu “Kerzen selber machen – Kerzen gießen

Schreibe einen Kommentar