Schöne Weihnachtsfilme

Ich hatte ja bereits schon ausgiebig über aktuelle und ältere Weihnachtsfilme berichtet (Links unterhalb des Artikels). Aber die beiden folgenden Weihnachtsfilme sind mir dabei wohl durch die Handschuhe gegangen.

Und täglich grüßt der Weihnachtsmann

Gerade Remakes alter Weihnachts-Fernsehfilme sind erfreulich, wenn sie denn mal auf DVD oder Blu-ray erscheinen. So handelt es sich bei dem Weihnachtsfilm „Und täglich grüßt der Weihnachtsmann“ um einen Film aus dem Jahr 1985. Der Titel assoziiert auch bereits die Handlung; die Anlehnung an „Und täglich grüßt das Murmeltier“ ist unverkennbar.

Billy hat ein miserables Weihnachten, er muss im Familiengeschäft mithelfen und kommt deshalb zu spät zu einem wichtigen Basketballspiel. Außerdem wird er vor dem hübschesten Mädchen der Stadt lächerlich gemacht. Dann taucht auch noch ein reicher Onkel auf, der Billys Familie aus dem Geschäft drängen will. Am nächsten Morgen erwacht Billy – es ist wieder der 25. Dezember. Die Chance, alles anders zu machen …!

Ich für meinen Teil sehe sofort Bill Murray als Bill vor mir.

Mit seiner dezenten Ausstattung und Musikuntermalung ist  „Und täglich grüßt der Weihnachtsmann“ ein sehr gemütlicher Familien-Weihnachtsfilm für die Weihnachtsfeiertage.

Weihnachtsfilm für die ganze Familie: "Und täglich grüßt der Weihnachtsmann"

Annabelle und die fliegenden Rentiere

Aus dem Jahr 1997 stammt dieser wunderschöne Weihnachtsfilm. In diesem Zeichentrickfilm, der ohne Altersfreigabe auskommt, geht es um die Geschichte eines Jungen, der seine Stimme verloren hat und das Kälbchen Annabelle, welches nur einen riesengroßen Wunsch hat:

„Jedes Jahr am heiligen Abend geschieht etwas Wunderbares: Der Weihnachtsmann schenkt allen Tieren eine Stimme, damit sie einen Wunsch aussprechen können. An diesem Weihnachtsabend wird auf der Famr von Billys Großvater ein Kälbchen namens Annabella geboren. Das erste, was Annabella sieht, sind die prachtvollen Rentiere des Weihnachtsmanns. Annabelles Wunsch steht fest, sie möchte einmal mit den Rentieren mitfliegen. Von den anderen Tieren wird das Kälbchen wegen seines Wunsches ausgelacht, ebenso wie Billy von den Nachbarjungen ständig gehänselt wird, weil er nicht sprechen kann. Doch mit Annabelle versteht er sich auch ohne Worte: die beiden werden unzertrennliche Freunde. Eines Tages bahnt sich eine Katastrophe an. Billys kinderlose Tante Agnes hat sich in Kopf gesetzt, dass Billy zu ihr in die Stadt ziehen soll. Damit müsste sich Billy aber von seiner geliebten Annabelle trennen. Jetzt kann nur noch einer helfen!“

Der Weihnachtsfilm „Annabelle und die fliegenden Rentiere“ ist einer der wenigen Filme, die es schaffen auf eine sensible und herzliche Weise zu vermitteln, dass man niemals aufhören soll, an seine Träume zu glauben.

Zeichentrickfilm zu Weihnachten: Annabelle und die fliegenden Rentiere

Der Weihnachtsfilm ist rührend und schön, aber nicht traurig mit einem guten Ende. Es ist einfach ein Film für Jung und Alt. Dieser Weihnachtsfilm gehört für mich zu Weihnachten einfach dazu. Ich kann den Film einfach nur empfehlen für groß und klein.

Annabelle und die fliegenden Rentiere

Schreibe einen Kommentar