Vorweihnachtlicher Ticker … 15.11.2011

Ein Symbol für Weihnachten ist und bleibt der Weihnachtsstern. Diese Zimmerpflanze mit den markanten roten Blättern ziert zur Weihnachtszeit viele Wohnungen. Hier können Sie ein besonders schönes und bereits größeres Exemplar eines Weihnachtsstern günstig bestellen.

Weihnachtsstern
Weihnachtsstern - die natürliche Weihnachtsdekoration (Foto: Claudia Hautumm / pixelio.de)

Der Weihnachtsstern wird mit einem passend roten Filzübertopf geliefert. Damit ist dieses Angebot geradzu prädestiniert als kleines Geschenk in der Vorweihnachtszeit oder als Zierde für die eigene Weihnachtsdekoration.

+ + +

Knauserige Weihnachten 2011 in Deutschland
Eine repräsentative Umfrage von Ernst & Young hat ergeben, dass die Deutschen 2011 weniger Geld an Weihnachten ausgeben wollen. Keine guten Aussichten für den Handel. Glücklicherweise sind wir wohl aber führend bei den Weihnachtsausgaben, sagt eine andere Umfrage, die ich gerade leider nicht finde.

Die Umfrage thematisiert die Höhe der Ausgaben für Weihnachtsgeschenke. 30 Prozent der Befragten wollen 2011 bis zu 100 Euro in Geschenke investieren. (Quelle: Ernst & Young)

+ + +

Österreicher eifern den Deutschen nach und geben auch weniger Geld an Weihnachten 2011 aus
Ernst & Young hat auch die Österreicher nach ihren Weihnachtsausgaben befragt. Dabei kam heraus, dass die Österreicher wohl 7% weniger Geld ausgeben werden im Weihnachtsgeschäft. Sparen ist angesagt. Heuer sind Gutscheine eher verpöhnt; Bücher dagegen stark im kommen.

+ + +

Die BZ (Berliner Zeitung) orakelt, dass Weihnachten am Herd OUT ist. Vor dem Familienfest stundenlang in der Küche stehen ist jetzt passé. Denn immer mehr Restaurants bieten vor und zu Weihnachten Gänsebraten mit reichlich leckeren Beilagen zum Mitnehmen an. Oder sie liefern ihn direkt nach Hause.
Naja – ich stelle mich liebend gern selbst an den Herd und produziere das Weihnachtsmenü selbst  – z.B. diesen Gänsebraten.

Schreibe einen Kommentar