Tee – die eigene Mischung finden

Die Geschichte des Tee ist eine Geschichte voller Mißverständnisse. Sagen manche. Das sind die, welche aus dem Teetrinken eine Wissenschaft machen. Die Temperatur vom Tee-Wasser darf auf gar keinen Fall 65 bis 90 °C erheblich verfehlen. Bei einigen Grünteesorten sollten es über den Daumen gepeilt genau 50°C sein. Sonst entsteht etwas ähnliches wie Bohrwasser. Das könnte man schlußfolgern, wenn man die Leiden in den Gesichtern von militanten Teetrinkern sieht während man ihnen erzählt, dass man einfach nur nen Teebeutel in einer Tasse mit kochendem Wasser übergießt. Diesen Gesichtsausdruck kann man mit etwas gutem Willen auch als blankes Erstaunen interpretieren, dass man diese Vergwaltigung von zerstoßenen, getrockeneten Blättern offenbar überlebt hat.

Wikipedia sagt dazu:
Der Tee (aus dem chinesischen Min-Nan-Dialekt 茶 gesprochen „tê“) ist ein heißes Aufgussgetränk, das aus unterschiedlichen Pflanzenteilen (Blättern, Knospen, Blüten, Stängel) der Teepflanze zubereitet wird.

Mischen Sie sich Ihren eigenen Tee aus rund 200 Zutaten.
Mischen Sie sich Ihren eigenen Tee aus rund 200 Zutaten.

Ich möchte Ihr Augenmerk auf die Passage „heißes Aufgußgetränk“ lenken und dabei ganz besonders das Wort „heiß“ hervorheben. Das Gegenteil von „heiß“ ist … kalt.
Genau.
Schauen wir aus dem Fenster und denken uns die meteorologische Entwicklung bis Weihnachten weiter, dann kommen wir schnell dahinter, dass es wohl noch kälter wird.
Gegen Kälte hilft Hitze.
Tee erzeugt aufgrund der wikipedianischen Tatsache viel Hitze.
Ergo – in den kühlen Jahreszeiten trinken Menschen mehr Tee als sonst. Probleme entstehen meist nur dabei zu entscheiden, welchen Tee man trinken soll. Es gibt ja so viele Tee-Sorten. Da blickt kein Mensch mehr durch. Wie wäre es also mit einer Teesorte, die Sie nach ganz ihren eigenen Vorlieben zusammenstellen können und …

weiterlesenTee – die eigene Mischung finden

Weihnachtskarten 2009 mit Foto

Sie kennen Sie alle: die Weihnachtskarten von der Stange. Zugegeben – jeder freut sich über Weihnachtskarten, aber müssen diese immer so aussehen, wie alle Weihnachtskarten aussehen? Ein Glöckchen hier, ein Weihnachtsbaum da. Viel Schnee und vielleicht hier und da ein Rentier. Auch das Gesicht vom Weihnachtsmann darf nicht fehlen. Haben wir alles schon gehabt.

Was wenn Sie aus diesem gewohnten Trott ausbrechen und 2009 Weihnachtskarten mit ganz persönlichen Fotos verschicken. Oma, Opa, Tante, Onkel und die ganze restliche Verwandschaft würden sich sicherlich freuen. Meinen Sie nicht auch?
So eine Weihnachtskarte mit Foto – mit einen netten Familienfoto oder den Kindern drauf oder vom letzten Winterurlaub mit der Familie – das macht gleich etwas her. Aus einer gewöhnlichen Weihnachtskarte wird so ein ganz persönlicher Weihnachtsgruß.

Nun können wir die Weihnachtskarten selbst basteln. Einen ersten Hinweis auf den Einsatz von Wordvorlagen und Cliparts von Microsoft habe ich ja bereits in den letzten Tagen gepostet. Aber heute habe ich etwas ganz besonderes für Ihre Weihnachtskarten 2009 mit Foto! Und der Knaller: Wenn Sie nicht die ganze Verwandschaft mit diesen Weihnachtskarten versorgen wollen, dann geht es auch anders: Vistaprint hat nämlich gerade eine Aktion laufen, bei der Sie 10 Weihnachtskarten kostenlos erhalten! Es fallen lediglich Versand- und Bearbeitungskosten an.

Weihnachtskarten 2009 - 10 Weihnachtskarten kostenlos
Weihnachtskarten 2009 - 10 Weihnachtskarten kostenlos

Da können Sie gleich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Allerdings müssen Sie sich da ein bisschen ranhalten, denn diese kostenlosen Weihnachtskarten 2009 gibt es nur solange das Angebot reicht. Wie lange es reicht verschweigt uns Vistaprint. 🙂

Wenn Sie die Weihnachtskarten 2009 abstauben wollen brauchen Sie nur in den Shop gehen und sich ein Weihnachtskarten-Design aussuchen. Sie werden automatisch weitergeleitet zum Hochladen Ihres Wunschbildes (suchen Sie es sich also vorher raus!) und ab geht die Post.

Ich finde, diese Weihnachtskarten sind ein tollen Weihnachtsangebot, dass ich mir bestimmt nicht entgehen lasse. Und ich bin gespannt, was meine Oma dazu sagt, wenn sie plötzlich eine Weihnachtskarte mit einem Foto meiner Familie bekommt. Vorfreude ist die schönste Freude. Das gilt auch für das Machen von Geschenken, oder?

Hier geht es direkt zu den Weihnachtskarten mit Foto

Übrigens: Auch die anderen Weihnachtsangebot wie Kalender oder Fotobuch wissen zu überzeugen.

Die besten Weihnachtsgeschenke, heute: Amazon Kindle

Wenn man den Pressemitteilungen, Blogartikeln oder Forendiskussionen glauben darf, dass ist DAS Trendgeschenk für Weihnachten 2009 unbestritten der Kindle von Amazon.

Das ultimative Weihnachtsgeschenk: Amazon-Kindle
Das ultimative Weihnachtsgeschenk: Amazon-Kindle

Wenn Sie bisher noch nicht wissen was das denn nun wieder sein soll, dann will ich Ihnen an dieser Stelle mal erklären warum dieses Kindle-Dingsbums so ein Riesenhit für Weihnachten 2009 ist. Ich gehe mal davon aus das es nicht reicht, wenn ich einfach schreibe: Der Kindle von Amazon ist ein E-Book-Lesegerät. Höre ich jetzt ein Häh?

Dann gehören Sie zweifellos zur Mehrheit der deutschen Bevölkerung, denn außer den Geeks und Nerds (schon wieder so komische Begriffe! – nennen wir sie Freaks …. ??? … Menschen, die mit technischen Geräten wie Computern scheinbar verheiratet sind.) weiss nach meinen Erfahrungen hierzulande kaum jemand was ein E-Book-Reader im Allgemeinen und ein Kindle im Speziellen ist. Selbst gestandene IT-Profis geraten ins Staunen oder runzeln die Stirn, wenn man von E-Book-Readern oder E-Book-Lesegeräten spricht.

weiterlesenDie besten Weihnachtsgeschenke, heute: Amazon Kindle

Jungbauernkalender 2010 und Jungbauernträume 2010

Jo mei – iss denn schon 2010? Noch nicht ganz, aber es lohnt auch nicht wirklich erst mitte nächsten Jahres noch einen Kalender 2010 anschaffen zu wollen. Und so beglücken uns die verschiedenen Verlage mit mehr oder weniger gelungenen Kalendern für 2010: Wandkalender, Spiralkalender, Tischkalender, Taschenkalender. Die Formenvielfalt ist enorm. Den „erotischen Gipfel“ bilden aber immer die Jungbauernkalender.

Der Jungbauernkalender 2010 dürfte sicherlich die weibliche Leserschaft begeistern.

Bernd ist das Motiv des Februar im Jungbauernkalender 2010 (http://www.jungbauernkalender.at/)
Bernd ist das Motiv des Februar im Jungbauernkalender 2010 (http://www.jungbauernkalender.at/)

Aus berufenem Munde habe ich eben erfahren, dass die Jungbauern in dem Kalender für 2010 ziemlich „knackig und fesch“ sind. Ich für meinen Teil als Kerl kann nur sagen, dass die Jungs schon sportlich und recht fettarm ausschauen. Als Hobbyfotograf finde ich die Arrangements recht gelungen. Ich denke, dass Sie als Frau, so Sie denn eine sind (Männer schauen weiter unten in diesem Artikel),  sicherlich einen Augenschmauss über das Jahr haben, sollten Sie sich den Jungbauernkalender 2010 igendwo an die Wand hängen. Vielleicht im Büro oder da, wo der eigene Mann/Freund täglich vorbeischaut. So als kleiner Wink mit dem Zaunpfahl … 🙂 (Huch bin ich wieder gemein heute.)
Sie können den Jungbauernkalender 2010 übrigens hier bestellen.

Doch auch die Herren der Schöpfung können die Augen an knackigen Kurven und Rundungen laben.

weiterlesenJungbauernkalender 2010 und Jungbauernträume 2010

Weihnachtskarten mit Word-Vorlagen

Verschicken Sie auch immer die scheinbar gleichen Weihnachtskarten oder Weihnachtsbriefe „von der Stange“? Oder zählen Sie zu denjenigen, die sich einfach mal an einem verregneten Spätherbsttag hinsetzen und selbst Weihnachtskarten designen (wollen)? Vielleicht gern mit Word-Vorlagen?

Wenn Sie zu letzteren gehören (wollen) und sich so richtig schöne Weihnachtskarten selbst basteln möchten; und wenn Sie zudem noch einen Windows-Computer mit installiertem MS Office haben, dann können Sie von einer großen Anzahl weihnachtlicher Bilder und Wordvorlagen profitieren, die Ihnen Microsoft himself für Word zur Verfügung stellt: Weihnachtscliparts für MS Office.

weiterlesenWeihnachtskarten mit Word-Vorlagen

Eilt: Funkuhren 50% billiger entdeckt – Tolles Weihnachtsgeschenk

Hossa! Wie die Zeit vergeht. Am kommenden Wochenende wird ja wieder die Zeit umgestellt. Winterzeit ist angesagt und alljährlich beschäftigt viele Menschen die brennende Frage: Wird die Uhr nun vorwärts oder rückwärts gestellt?
Wissen Sie es immer so genau?
Eine Erkärung habe ich auf dieser Seite gefunden: Zeitumstellung – Sommerzeit – Winterzeit

Ich weiß nicht, ob es mit dieser leidigen Problematik der Sommerzeit und Winterzeit zusammenhing, aber ein findiger Mensch hat der Menscheit ein Geschenk gemacht, welches das Nachdenken über Vor und Zurück erübrigt: die Funkuhr! Dieses Wunderwerk menschlichen Erfindungsgeistes beschert eine herrliche Unabhängigkeit von so trivialen und nebensächlichen Dingen wie Zeitumstellungen. Ok – die Trivialität und Nebensächlichkeit geht den Bach hinunter, wenn man am nächsten Tag einfach das Gefühl nicht los wird, der Wirklichkeit stets hinterherzuhinken. Aber deshalb wurden ja auch die Funkuhren entwickelt, oder? Vermutlich weil der Erfinder zweimal im Jahr zeitliche Probleme hatte? Und deshalb sprang eines Tages dann der Funke über? Daher der Name „Funkuhr“!Tipp für Geschenk Weihnachten 2009: eine Funkuhr

weiterlesenEilt: Funkuhren 50% billiger entdeckt – Tolles Weihnachtsgeschenk

Online-Weihnachten 2009: Foto-Collagen, Räuchermännchen und Essknete

So langsam aber sicher bricht die Weihnachtszeit im Internet an. Online gibt es die ersten verstärkten Wellen an Weihnachtsbasteleien, Geschenketipps und Kochrezepte für das Weihnachtsmenü. So wage ich wieder einen Blick in die unendlichen Weiten des Weihnachtswebs und präsentiere ein paar hübsche Anregungen und Seiten.

Den heutigen Anfang macht Chantal. Chantal ist Fotografin und hat sich auf „natürliche Kinder- und Familienfotografie“ spezialisiert. Die Bilder, die sie macht gefallen mir sehr. Sehr ausdrucksstarke Bilder aus dem Leben. Coool. Das sie eine echte Künstlerin ist beweist Chantal mit ihrem sehr sympathischen Weihnachtsangebot:

Ich biete ein kleines Weihnachtsshooting an, inkl. 7-10 Bildern hochauflösend auf CD und einer Weihnachtscollage. Den Text darauf können Sie frei wählen und damit z.B. Ihre Weihnachtskarten gestalten!

Wirklich eine sehr nette Idee. Auf ihrer Homepage hat sie dann auch ein Beispiel veröffentlicht. Ich tippe mal, dass sie das Angebot eher in der Umgebung zwischen Karlsruhe und Kaiserslautern ansiedelt, aber fragen kostet ja nicht. 🙂 Schauen Sie ruhig mal bei CF PhotoArt vorbei.

weiterlesenOnline-Weihnachten 2009: Foto-Collagen, Räuchermännchen und Essknete

Pralinen zu Weihnachten

Pralinen zu Weihnachten hat was. Ich meine – wir sind doch eh schon ständig am Futtern und manchmal (aber nur manchmal) hängen mir Spekulatius und Co zum Halse heraus. Ich erinnere mich daran, dass dieser Zeitpunkt meist bereits VOR dem Weihnachtsfest eintritt; während der Feiertage bevorzuge ich dann Weihnachtsstollen.

Aber wenn ich – so wie eben – auf Pralinen stoße, läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Schauen Sie sich die Prachtexemplare auf pralimio.de mal an. Pralinen mit Nougat, Marzipan, Kaffee und … Trüffel! *Seufz* Da werde ich schwach. Bei Trüffelpralinen verzichte ich sogar für eine Stunde auf Gans und Kekse.

Für Sie selbst oder als Geschenk: Pralinen
Für Sie selbst oder als Geschenk: Pralinen

Der Service bei pralimio.de muss recht neu sein, oder täuscht das? Bisher lag mir die Seite noch nie im Surfweg herum.
Witzig finde ich das zusammenstellen meiner ganz persönlichen Pralinenschachtel.

weiterlesenPralinen zu Weihnachten