Zeit als wertvolles Weihnachtsgeschenk für Kinder

Weihnachten ist die Zeit für große Geschenke. Das gilt insbesondere für Kinder. Deren Wunschzettel werden nämlich immer ausgefeilter und … teurer. Nicht die Wunschzettel an sich, aber die Wünsche der Kinder zu Weihnachten. Vom Fahrrad bis zum Computer, der Gamekonsole zu sündhaft teuren Markenklamotten – die Weihnachtsgeschenke werden immer kostspieliger. Aber muss man diesen Trend mitmachen?

Weihnachtsgeschenke
Weihnachtsgeschenke - Ist gemeinsame Zeit in einem Weihnachtsgeschenk drin? (Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de)

Das soll jetzt kein Plädoyer für geschenkfreie Weihnachten sein, nur ein Denkanstoß zur rechten Zeit. Immerhin starten wir langsam aber sicher in den weihnachtslichen Geschenke-Kaufrausch.

weiterlesenZeit als wertvolles Weihnachtsgeschenk für Kinder

Plätzchen backen

Heute ist es bei uns soweit – die ersten Weihnachtsplätzchen werden gebacken. Neben Ausstecherle wie Zimtsterne, Zimtherzen, Zimtmonde, Zimt-Was-Weiss-Ich-Noch-Alles üben wir uns in der Herstellung „hochprozentiger“ Köstlichkeiten wie Baileyskugeln. Die sind dann allerdings nicht für die Kinder. Diese stechen gerade Teig aus. Mitunter habe ich den Eindruck das der Teig „erstochen“ wird. Armer Teig. Aber wenn dann die verschiedenen Sternchen und Möndchen und Herzchen auf dem Backblech liegen und ruhig im Ofen vor sich hinbacken, finde ich beim sich ausbreitenden Geruch von Weihnachtskeksen erste Anzeichen von Weihnachten in mir.

Gegen das zünftige akustische Bespränkeln mit Weihnachtsliedern haben sich die Keksfeen gesträubt. Warum nur? Weil noch November ist? Sind Weihnachtskekse, die ohne Weihnachtsmusik gebacken werden, überhaupt welche? Pflanzen sagt man doch auch nach, das diese besser gedeihen, wenn man ihnen Mozart oder AC/DC vorspielt. Läßt sich das Verfahren auch auf Weihnachtsplätzchen übertragen? Und wenn nun keinerlei Klingglöckchen, kein „Oh Tannenbaum“ und auch kein „Stille Nacht, heilige Nacht“ akustische Schwingungen auf die Kekse im Ofen übertragen, haben die Plätzchen dann überhaupt eine Chance, gut zu werden?

Zimtsterne in Erwartung des Ofens.
Zimtsterne in Erwartung des Ofens.

Ich opfere mich nachher völlig selbstlos und werde kosten. Wenn ich dabei auf unerwartet heftigen Widerstand seitens der Plätchen-Elfinnen stoßen sollte, führe ich die Heimlichkeit und vorweihnachtliche Tücke zu Felde, um mich – streng wissenschaftliche gesehen – von der Reife und Qualität der Weihnachtsplätzchen zu überzeugen.

Nachher – wenn dann die Baileyskugeln dran sind – werde ich mehr kosten. Statistische Ausreißer in der Qualität von alkoholischen Knabbereien sind nie auszuschließen. Dadurch legitimiert sich die mehrfache Probe der Baileyskugeln durch einen unabhängigen Juroren wir mich quasi von selbst. Hehe. Immerhin bin ich restlos damit ausgelastet, dieses Posting während der Weihnachtsbäckerei in der Küche zu schreiben und ab und an mit der Kamera aufzukreuzen. Dieses Backfest muss für die Nachwelt dokumentiert werden.

Rezepte für Ausstecherle und Zimtsterne finden Sie hier. Das Rezept für die Baileyskugeln werde ich nacher stibitzen und aufschreiben. 😉

Online-Weihnachten 2009: Foto-Collagen, Räuchermännchen und Essknete

So langsam aber sicher bricht die Weihnachtszeit im Internet an. Online gibt es die ersten verstärkten Wellen an Weihnachtsbasteleien, Geschenketipps und Kochrezepte für das Weihnachtsmenü. So wage ich wieder einen Blick in die unendlichen Weiten des Weihnachtswebs und präsentiere ein paar hübsche Anregungen und Seiten.

Den heutigen Anfang macht Chantal. Chantal ist Fotografin und hat sich auf „natürliche Kinder- und Familienfotografie“ spezialisiert. Die Bilder, die sie macht gefallen mir sehr. Sehr ausdrucksstarke Bilder aus dem Leben. Coool. Das sie eine echte Künstlerin ist beweist Chantal mit ihrem sehr sympathischen Weihnachtsangebot:

Ich biete ein kleines Weihnachtsshooting an, inkl. 7-10 Bildern hochauflösend auf CD und einer Weihnachtscollage. Den Text darauf können Sie frei wählen und damit z.B. Ihre Weihnachtskarten gestalten!

Wirklich eine sehr nette Idee. Auf ihrer Homepage hat sie dann auch ein Beispiel veröffentlicht. Ich tippe mal, dass sie das Angebot eher in der Umgebung zwischen Karlsruhe und Kaiserslautern ansiedelt, aber fragen kostet ja nicht. 🙂 Schauen Sie ruhig mal bei CF PhotoArt vorbei.

weiterlesenOnline-Weihnachten 2009: Foto-Collagen, Räuchermännchen und Essknete

Ausstecher für Hello Kitty – Fans

Vorweihnachtszeit ist Backzeit. Zu keiner anderen Zeit im Jahr werden soviele Weihnachtskekse und Plätzchen gebacken wie zur Weihnachtszeit. Von den zahllosen Lebkuchen und Christstollen wollen wir an der Stelle gar nicht reden.

Nun hat sich die Backindustrie ja auf die Vorlieben der großen und kleinen Bäcker eingestellt und bereits viele kleine Utensilien auf den Markt geworfen, die das Herz eines gestandenen Keksbäckers höher schlagen lassen. Zu Weihnachten kommen aber gerade die Kleinen zum Zuge. Es gibt nicht viel, was vor Weihnachten in der Gunst der Kinder höher steht, als gemeinsam mit Mama und Papa oder Oma und Opa in der Küche zu stehen und nach Herzenslust mit den kleinen Fingern im Keksteig zu wühlen, ihn auszurollen und dann mit den verschiedensten Formen auszustechen. Sternchen, Schäfchen, Monde, Sternschnuppen, Tannenbäume, Herzchen … die Formen der Ausstecherle sind vielfältig.Es war also nur eine Frage der Zeit bis Trendfiguren den Einzug in die Weihnachtsbäckerei finden ….

weiterlesenAusstecher für Hello Kitty – Fans

Termin: Christstollen backen

Mitte bis Ende Oktober ist der ideale Zeitpunkt, um den oder die Christstollen zu backen. In vielen Landstrichen sagt man auch Weihnachtsstollen dazu. Backen muss man beide. Soviel ist sicher. Und während Weihnachten noch aus weiter Ferne winkt müssen Sie sich bereits jetzt mit dem Thema Weihnachtsbäckerei und damit den Christstollen auseinandersetzen. Reden wir nicht lange drum herum, packen wir es an.

Ein klassischer Christstollen; auch Weihnachtsstollen genannt
Ein klassischer Christstollen; auch Weihnachtsstollen genannt

Ohne passendes Rezept tut sich der ambitionierte Weihnachtsbäcker schwer. Daher möchte ich Ihnen an dieser Stelle das Christstollen-Rezept von lebkuchen-rezepte.de vorstellen – den „gemeinen“ Butterstollen. Dieses Stollenrezept besticht nicht nur durch seine Einfachheit, sondern auch das Lesen des Rezeptes macht Spaß.

weiterlesenTermin: Christstollen backen

Leckere Lebkuchen

Weihnachten ohne Lebkuchen ist für mich einfach unvorstellbar. Noch lieber allerdings mag ich diese netten Dominosteine. Der Knaller schlechthin sind Christstollen oder Weihnachtsstollen; je nach Ecke in Deutschland anders tituliert.

Nun kann man ja diese edlen Kalorienbomben bereits seit Ende August in jedem gut sortierten Supermarkt erstellen. Viel besser als das ist es jedoch Lebkuchen, Plätzchen und Christstollen selber zu backen. Rezepte dafür gibt es zu Hauf im Internet. Eine möchte ich Ihnen an dieser Stelle ans Herz legen: Lebkuchen-Rezepte.de

Lebkuchen-Rezepte.de hat tolle Rezepte für die Weihnachtsbäckerei

Einerseits finden Sie auf dieser Seite die gängigen Rezepte für die Weihnachtsbäckerei auf einem Haufen, andereseits unterscheiden sich die Rezepte von dem drögen Einerlei vieler Rezeptseiten. Anstatt einfach nur die Zutaten aufzulisten und in stenographischer Art und Weise den Backvorgang zu schildern, ergeht sich der Autor dieser Rezepte fast schon in epischen Schilderungen. Ok – das ist etwas übertrieben, aber die Schreibe ist einfach lockerer als die der üblichen Verdächtigen.

Die Zeit für die Weihnachtsbäckerei hat begonnen, denn gerade Lebkuchen und Christstollen wollen bis zur vollen Entfaltung ihres Geschmacks ein wenig „liegen“. Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, selbst einmal Lebkuchen, Weihnachtskekse oder gar einen Christstollen backen zu wollen, dann besuchen Sie mal diese Seite und … schreiben Sie mir, wie Ihnen die Rezepte gelungen sind. Ich probiere auf jedenfall eines aus – ich weiß nur noch nicht welches. 🙂